Aktuelle Infos

Neue Adresse ab 15.09.2016

Der Standort Hamburg-Alsterdorf ist umgezogen. Neue Adresse ab 15.09.2016:

Alsterdorfer Markt 4

22297 Hamburg

AUTPUT - Neues Fortbildungsprogramm am Hamburger Autismus Institut

Am Hamburger Autismus Institut haben wir dieses Jahr mehrere neue Fortbildungen für Sie im Programm siehe Link AUTPUT-Fortbildungsprogramm

ADOS2-ADI-R Kompaktworkshop zur Autismusdiagnostik

23. April 2018, 09:00 - 17:00 Uhr                                                                                                             nähere Informationen und Anmeldung auf unserer Website unter dem Menüpunkt "Fort- und Weiterbildung" (da unser Fortbildungsprogramm für 2018 noch nicht hochgeladen wurde, melden Sie sich für den ADOS bitte mit der Nr. FB 07 an, der ADOS Nr. FB 01 am 19.01.2018 ist bereits ausgebucht)    

Das war der Tag der offenen Tür!

Am 28. März 2017 haben wir im Rahmen der Zeitspanne des Weltautismustags unseren „Tag der offenen Tür“ am Standort Alsterdorf gefeiert. Es war ein sehr schönes, gut besuchtes Fest. Damit auch diejenigen, die nicht die Gelegenheit hatten, zu kommen, einen Eindruck erhalten, finden Sie einen Artikel mit zahlreichen Fotos unter diesem Link.

Angehörigentreffen

Die Termine für das offene Angehörigentreffen finden Sie unter diesem Link

Moderierte Selbsthilfegruppe

Am Hamburger Autismus Institut bieten wir eine offene moderierte Selbsthilfegruppe für erwachsene Menschen mit Asperger-Syndrom bzw. hochfunktionalem Autismus an.

Beratungsangebot für Erwachsene mit hochfunktionalem Autismus

Am Hamburger Autismus Institut bieten wir eine Beratung für erwachsene Menschen mit Asperger-Syndrom bzw. hochfunktionalem Autismus an. Damit möchten wir für Betroffenen eine Anlaufstelle bei konkreten Problemen sein.

Offenes Angehörigentreffen in Lüneburg

Nächstes Treffen:20. November 2017, 19.00 -20.30 Uhr

Das offene Angehörigentreffen ist vorwiegend zum Austausch mit anderen Eltern oder Angehörigen eines Kindes mit Autismus-Spektrum-Störung gedacht.

Rainman-Combo

Angebot für Menschen mit Autismus



Geschichte und Aufgabe

Der Autismus Landesverband
Hamburg e.V. - eine
Selbsthilfeinitiative 
betroffener Eltern

Der Autismus Landesverband Hamburg e.V. (früher Verein zur Förderung autistischer Kinder e.V.) geht aus einer Selbsthilfeinitiative betroffener Eltern hervor, die zu Beginn der 1970er-Jahre zunächst keinen Ansprechpartner für ihre besonderen Erziehungsprobleme fand. Diese, schnell auf 22 Eltern angewachsene Gruppe gewann mit Professor Hedwig Wallis, der damaligen Leiterin der psychosomatischen Abteilung der Universitätsklinik in Hamburg-Eppendorf, eine kompetente, entgegenkommende und sehr kooperative Unterstützerin. Sie beriet die Eltern hinsichtlich des Umgangs mit der Autistischen Störung ihrer Kinder und  stellte ihnen für ihre Treffen einen kleinen Hörsaal zur Verfügung. Diese Selbsthilfegruppe gründete 1972 den „Verein zur Förderung autistischer Kinder e.V.“ (zu dessen Gründungsmitgliedern Familie Blohm und Elvira Crummenerl gehörten) und im gleichen Jahr ein Therapiezentrum. Damit ist der Hamburger Verein mit seinem Therapiezentrum die älteste Förderstelle für autistische Kinder in Deutschland.

Die Leitung der neu eröffneten Therapieeinrichtung übertrugen sie dem Diplom-Psychologen Bernd Miller. Ganz am Anfang musste die Therapie von den Eltern noch selbst bezahlt werden, bis auf der Grundlage (des bis Ende 2004 geltenden) Bundessozialhilfegesetzes abgerechnet werden konnte (nun SGB XII beziehungsweise KJHG). Auch räumlich galt es zunächst zu improvisieren, bis sich die Möglichkeit bot, in die großzügigen Räume eines Hauses mit Garten umzuziehen. Die engagierte Arbeit des Vereins und des langjährigen Leiters des Hamburger Autismus Instituts, Diplom-Psychologen Hartmut Janetzke (Ltg.1985-2008), machten den Verein und das Therapiezentrum zur wichtigsten Anlaufstelle für Eltern autistischer Kinder in Hamburg und Umgebung. Erfreulicherweise ließen sich immer wieder Eltern finden, die durch ihre ehrenamtliche Vorstandsarbeit zum Erhalt und zur Fortentwicklung des Vereins beigetragen haben.

Zu den zukünftigen Herausforderungen für den Autismus Landesverband Hamburg e.V. und das Hamburger Autismus Institut, nun unter der Leitung von Diplom-Psychologin Barbara Rittmann, wird - neben dem wachsenden Beratungsbedarf der Eltern - die Versorgung und schulische Unterstützung der größer gewordenen Gruppe von Kindern und Jugendlichen mit Asperger-Syndrom zählen. 2016 ist der Verein mit dem Therapie-Standort Hamburg Alsterdorf und der Verwaltungs- und Schulungszentrale in moderne Räumlichkeiten innehalb des Stadtteils Alsterdorf umgezogen.

Ohne den Verein (Autismus Landesverband) gäbe es das Hamburger Autismus Institut nicht. Er lebt durch die Menschen, die ihn unterstützen. Wenn Sie durch Ihre Mitgliedschaft die Arbeit des Vereins (Autismus Landesverband) fördern wollen, füllen Sie bitte das Beitrittsformular aus. Natürlich freuen wir uns auch über Spenden, die dazu dienen, unseren Kindern und Jugendlichen angemessene Räumlichkeiten und notwendige Therapiematerialien bieten zu können.