Aktuelle Infos

Tag der offenen Tür in der Außenstelle Lüneburg

Einladung zum Tag der offenen Tür in der Lessingstraße 1 am Montag, den 23.04.2018, 15.00 – 18.00 Uhr

Neue Adresse ab 15.09.2016

Der Standort Hamburg-Alsterdorf ist umgezogen. Neue Adresse ab 15.09.2016:

Alsterdorfer Markt 4

22297 Hamburg

AUTPUT - Neues Fortbildungsprogramm am Hamburger Autismus Institut

Am Hamburger Autismus Institut haben wir dieses Jahr mehrere neue Fortbildungen für Sie im Programm siehe Link AUTPUT-Fortbildungsprogramm

ADOS2-ADI-R Kompaktworkshop zur Autismusdiagnostik

24. September 2018, 09:00 - 17:00 Uhr                                                                                                             nähere Informationen und Anmeldung auf unserer Website unter dem Menüpunkt "Fort- und Weiterbildung"   

Angehörigentreffen

Die Termine für das offene Angehörigentreffen finden Sie unter diesem Link

Angehörigentreffen im März mit besonderem Thema

19. März 2018, 18:30-20:00 Uhr Ort: HAW-Hamburg - Alexanderstr. 1, 1. Stock, Raum 1.19 mit dem besonderen Thema: Studieren mit Autismus Vorbereiten – Bewerben – Anfangen (Link Infos + Wegbeschreibung)

Moderierte Selbsthilfegruppe

Am Hamburger Autismus Institut bieten wir eine offene moderierte Selbsthilfegruppe für erwachsene Menschen mit Asperger-Syndrom bzw. hochfunktionalem Autismus an.

Beratungsangebot für Erwachsene mit hochfunktionalem Autismus

Am Hamburger Autismus Institut bieten wir eine Beratung für erwachsene Menschen mit Asperger-Syndrom bzw. hochfunktionalem Autismus an. Damit möchten wir für Betroffenen eine Anlaufstelle bei konkreten Problemen sein.

Offenes Angehörigentreffen in Lüneburg

Nächstes Treffen:19. März 2018, 19.00 - 20.30 Uhr

Das offene Angehörigentreffen ist vorwiegend zum Austausch mit anderen Eltern oder Angehörigen eines Kindes mit Autismus-Spektrum-Störung gedacht.

Infoabend für Fachkräfte

17. Mai 2018, 18:30-20:00 Uhr, Anmeldung unter info(at)autismus-hamburg(dot)de   



Aufgaben und Ziele

 

Therapeutische Förderung
von Kindern, Jugendlichen
und Erwachsenen
mit Autismus-Spektrum-
Störungen



 

Unsere Hauptaufgabe ist die therapeutische Förderung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Autismus-Spektrum-Störungen. Auch die Aufklärung über das Störungsbild sowie die Beratung und Fortbildung von Fachleuten gehört zu unserem Tätigkeitsbereich. Schließlich bieten wir als Nachsorge unsere „Ehemaligen“-Treffpunkte, wie eine selbstorganisierte Musikgruppe - die Rainmancombo-, Tage der offenen Tür und andere Veranstaltungen.

Die größte Gruppe unserer Therapieklienten sind Kinder, Jugendliche und Jungerwachsene bis 21 Jahre. Für diese Gruppe ist der Zugang zur Autismustherapie über die Eingliederungshilfe einfach und eindeutig gestaltet. Das heißt, die Kosten werden - nach Bewilligung der Maßnahme bei uns - von der Sozialhilfe getragen, unabhängig vom Einkommen der Eltern. Für Erwachsene stellt sich der Zugang zur Autismustherapie schwieriger dar. Bei eigenem Einkommen und Vermögen wird vorrausgesetzt, dass die Therapie selbst finanziert wird bzw. eine Kostenbeteiligung verlangt. Dient die Therapie jedoch zur Hilfe zur Teilnahme am Arbeitsleben (Erhalt und Erlangung eines Arbeitsplatzes, Abwendung des Verlustes des Arbeitsplatzes), kann die Argentur für Arbeit als Kostenträger zur Verantwortung gezogen werden.

Wenn Sie einen Therapieantrag stellen wollen (als Eltern eines autistischen Kindes oder selbstbetroffener Erwachsener), unterstüzten wir Sie gerne.

 

 

 

Unsere Arbeit fußt auf Erkenntnissen aus wissenschaftlichen Forschungsarbeiten und Dokumentationen hinsichtlich der allgemeinen Psychologie und Medizin, Kognitions- und Entwicklungspsychologie sowie der allgemeinen Therapieforschung und speziellen Autismustherapieforschung. Auch fördern wir selbst die Entstehung neuer wissenschaftlicher Arbeiten zum Themenkomplex Autismus, indem wir unseren studentischen Praktikanten Anregungen für relevante Fragestellung geben und sie in der Durchführung ihrer Forschungsarbeiten unterstützen.